Jede Klasse ist eine Klasse für sich

Egal welche Führerscheinklasse Sie machen möchten, wir bieten Ihnen die gängigen Führerscheinklassen. 

Führerscheinklasse B

Mindestalter: 18 Jahre, bei begleitetem Fahren 17 Jahre

Kraftfahrzeuge ( ausgenommen AM, A1, A2 und A ) mit einer zulässigen Gesamtmasse von max.3500 kg und max. 8 Personen und Fahrer.
Mitgeführt werden dürfen in jedem Fall Anhänger bis max. 750 kg zulässiger Gesamtmasse.
Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse dürfen mitgeführt werden, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination max.3500 kg beträgt.
Eingeschlossen sind die Fahrerlaubnisklassen AM und L.

Es hat schon zu Irritationen geführt, dass im Führerschein B evtl. die Klasse A aufgeführt wird. Es handelt sich hierbei nicht um einen "Motoradführerschein".
Wurde die Klasse B vor dem 19.01.13 erworben, so durfte man auch ein Trike damit fahren. Ab diesem Stichtag ist dies nicht mehr erlaubt. Bei Umschreibung der "alten Klasse B" wird durch den Eintrag der Klasse A mit der Schlüsselzahl 7903 das Führen eines Trikes, und mit der Schlüsselzahl 7904 das Fahren eines Trikes mit Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse erlaubt. Dies gilt allerdings nur im Inland. Für Trikes mit einer Motorleistung von mehr als 15 kW ist ein Mindestalter von 21 Jahren erforderlich.

Führerscheinklasse BE

Klasse B 96 und KlasseBE

Mindestalter: 18 Jahre

Vorbesitz Klasse B. Kombinationen aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse. Die zulässige Gesamtmasse des Zuges darf 3500 kg überschreiten. Sie darf max. 4250 kg betragen. Es ist eine Schulung vorgeschrieben. Es erfolgt keine Prüfung.

Klasse BE:
Vorbesitz Klasse B. Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger. Die zulässige Gesamtmasse des Anhängers darf 3500 kg nicht überschreiten.

Führerscheinklasse A und A2

Mindestalter: 18 Jahre

Stufenführerschein (Einschluss AM und A1)
Die Klasse A2 ist für die ersten beiden Jahre auf Krafträder mit 35 kW (48 PS) Leistung und einem Verhältnis Leistung/Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg beschränkt. Also ist bei einer Leistung von 35 kW eine Leermasse von mindestens 175 kg erforderlich. Bei Aufstieg in die unbegrenzte Klasse A mit frühestens 24 Jahren, ist eine 40-minütige praktische Prüfung vorgeschrieben. Dies gilt nicht bei Erwerb der begrenzten Klasse A vor dem 19.01.13.

Führerscheinklasse A1

Mindestalter: 16 Jahre

Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW (Leichtkrafträder). Das Verhältnis Leistung/Gewicht darf maximal 0,1 kW/kg betragen. Also bei 11 kW ( 15 PS ) ist mindestens 110 kg Leermasse erforderlich. Es gilt, auch rückwirkend für die vor dem 19.01.13 erworbene Klasse A1, keine Beschränkung der bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit. Es dürfen auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer Leistung von maximal 15 kW gefahren werden.

Führerscheinklasse C1

Mindestalter: 18 Jahre

Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg (auch mit Anhänger bis 750 kg Gesamtmasse).

Führerscheinklasse CE (LKW)

Mindestalter: 18/21 Jahre

Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg (auch mit Anhänger bis 750 kg Gesamtmasse).

Führerscheinklasse C1E (LKW)

Mindestalter: 18 Jahre

Kraftfahrzeuge der Klasse C1 mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs und die zul. Gesamtmasse der Kombination 12 000 kg nicht überschreiten.

Führerscheinklasse T

Mindestalter: 16 Jahre

Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

Ab dem 18. Lebensjahr berechtigt die Klasse T zum Führen von Zugmaschinen mit einer bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit bis zu 60 km/h.
Also noch mal ganz deutlich: Wer mit der Klasse T fährt, ist nur legal unterwegs, wenn der Zweck der Fahrt mit land-oder forstwirtschaftlichen Aufgaben begründet ist.

Führerscheinklasse L

Mindestalter: 16 Jahre

Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und  Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und, sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h durch Geschwindigkeitsschilder (§ 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) gekennzeichnet sind, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Flurförderzeuge (z. B. Gabelstapler u. ä.) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok